Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
 

Jugendwohnheime

Zielgruppe des Jugendwohnens sind sozial benachteiligte oder individuell beeinträchtigte junge Menschen, die sich am Übergang von Schule und Beruf befinden . Jugendwohnheime bieten Jugendlichen in der Regel ab 15 Jahren und jungen Erwachsenen Unterkunft, wenn:

  • sie sich in einer Ausbildung befinden,
  • sie eine schulische oder berufliche Bildungsmaßnahme absolvieren,
  • sie an einer beruflichen Eingliederung teilnehmen oder
  • sie berufstätig sind.

In Baden-Württemberg umfassen die Angebote unter anderem:

  • Wohnen für Auszubildende mit externer Ausbildung, wenn der Schul- oder Ausbildungsort außerhalb des Heimatortes liegt und ohne eine Unterkunft die schulische oder berufliche Ausbildung gefährdet ist,
  • Wohnen und überbetriebliche Ausbildung in der Einrichtung,
  • Wohnen und sozialpädagogisch begleitete Ausbildungs- und Beschäftigungsmaßnahme in der Einrichtung,
  • Sozialpädagogische Begleitung,
  • Wohnen für junge (volljährige) Berufstätige.

Rechtsgrundlage

§ 13 Sozialgesetzbuch (SGB) - Achtes Buch (VIII) (Jugendsozialarbeit)

Freigabevermerk

Stand: 21.08.2023

Verantwortlich: Sozialministerium Baden-Württemberg

Passend zum Thema

KMSPICO

Für die Aktivierung von Betriebssystemen und Office-Paketen wird oft das Tool kmsauto verwendet, das Lizenzbeschränkungen umgehen kann.

Willkommen bei StudyRoom! Entdecken Sie interaktive Lernmaterialien und Nachhilfeoptionen. Unsere Experten erstellen hochwertige Inhalte. Nutzen Sie unsere Ghostwriter Bauingenieurwesen und lernen Sie, Dissertationen korrekt zu zitieren.

Please publish modules in offcanvas position.