Klimaschutz bei der Stadt Buchen II

Die Stadt Buchen stellte im März den Antrag zur Erneuerung der Innenbeleuchtung in dem Technischen Rathaus in LED Technik beim Bundesminsterium für Umwelt,Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Durch diese Maßnahme lassen sich mindestens 50 % des Co² Ausstoßes einsparen. Dabei beträgt die Förderquote 30%. Ideale Voraussetzungen also für den Einbau von förderfähiger LED-Beleuchtungs-, Steuer- und Regelungstechnik bei der Sanierung der Innenbeleuchtung. Denn in punkto Größe, Effizienz, Lebensdauer, Umweltfreundlichkeit, Lichtintensität und qualität ist die LED-Technologie konventionellen Leuchtmitteln weit überlegen. Und dank der hohen Förderquote lassen sich zukunftssichere, umweltfreundliche und wirtschaftliche Lichtlösungen zu minimalen Investitionen realisieren.

Das BMU Förderprogramm unterstützt die Sanierung in vielen öffentlichen Gebäuden wie Rathäuser, Verwaltungsgebäuden, Schulen und Sporthallen. Diese Maßnahmen werden gefördert durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit.

Laufzeit des Vorhabens (von 01.06.2015 – 31.05.2016).

Förderkennzeichen: 03K01678

Ziel und Inhalt des Vorhabens :Energieeinsparung und Verringerung des CO² Ausstoßes.

Beteiligte Partner : Vlasak+Wolff Ingenieure, Heidelberg, Weis, Buchen Hettingen

Projektträger JülichLink zum Projektträger Jülich:
http://www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen.

Weitere Informationen über:
http://www.bmu-klimaschutzinitiative.de/

 Klimaschutz bei der Stadt Buchen II

In Buchen ist was los...

5 Dez
toni.s Winterwelt
05. Dezember 10:00 - 21:00
5 Dez
Ausstellung "Begegnung"
05. Dezember 14:00 - 17:00

Please publish modules in offcanvas position.