Stadtturm

StadtturmBuchen hatte ursprünglich innerhalb der Stadtbefestigung vier Tortürme: Das Hainstadter Tor, das Seetor, das Würzburger Tor und das Mainzer Tor (heutiger Stadtturm). Oberhalb des äußeren Torbogens befindet sich das weithin bekannte Buchener Fastnachtssymbol, der "Blecker".

Am malerischen Torturm lassen sich verschiedene Bauzeiten ablesen. Vermutlich stammen die zwei unteren Geschosse aus frühgotischer Zeit um 1309, die beiden oberen aus der spätgotischen um 1490. Das achteckige barocke Zwiebeldach wurde nach dem großen Brand in Buchen dem Turm neu aufgesetzt (1719 - siehe Wappentafel über dem inneren Torbogen).

Der "große Brand" entstand durch Blitzschlag ins Dachwerk der Pfarrkirche am Mittwoch, dem 1. September 1717 gegen 22 Uhr; 124 Wohnungen und Scheunen wurden zerstört.

Nun weiter durch die "Marktstraße" und Fußgängerzone Buchens. Typisch sind noch einige Treppen an Hauseingängen und Klapptüren als einziger Kellereingang von der Straße aus.

360° Panorama360° Panorama

Werfen Sie einen Blick auf den Stadtturm und in die Marktstraße!

Vorherige Station | Übersicht | Nächste Station

Please publish modules in offcanvas position.