Aktuelles aus Buchen im Odenwald

Bleiben Sie informiert!

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Stadt Buchen (Odenwald) können Sie hier online nachlesen!

Liken Sie Stadt Buchen auch gerne auf Facebook und abonnieren Sie uns auf Instagram um keine Meldung mehr zu verpassen.

Mikrozensus 2019 befasst sich vertieft mit Fragen zur Krankenversicherung

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2019 beginnt. Über das ganze Jahr 2019 werden dazu in über 900 Gemeinden rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt.

Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung werden 2019 vertieft Fragen zur Krankenversicherung erhoben. Die Ergebnisse des Mikrozensus sind für die Planung in Politik und Verwaltung von großer Bedeutung, stellt Frau Dr. Brenner fest. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

Neue Regiobuslinien ab Januar

Neue Regiobuslinien ab JanuarEin attraktives Angebot zwischen den Mittelzentren: Neue Regiobuslinien verbinden ab 1. Januar Mosbach-Neckarelz mit Sinsheim sowie Buchen mit Tauberbischofsheim – Chance zum Umstieg für Pendler – Fahrpläne online verfügbar

Zwei Regiobuslinien bringen ab dem 1. Januar deutliche Verbesserungen im überregionalen öffentlichen Nahverkehr. Denn dann startet die neue Regiobuslinie 899 von Mosbach-Neckarelz über Obrigheim, Aglasterhausen, Helmstadt und Waibstadt nach Sinsheim und zurück. In Sinsheim besteht Anschluss an die S-Bahnlinien S 5 und S 42, in Neckarelz an die S 1, S 2 und S 41. Gleichzeitig verbindet die ebenfalls neue Linie 999 die Stadt Buchen über Walldürn, Höpfingen, Hardheim, Schweinberg und Königheim mit Tauberbischofsheim und zurück. Sie stellt jeweils einen Anschluss an die Bahnverkehre R 83 in Buchen und an die R 82 in Tauberbischofsheim her. Ergänzend wurde unter anderem der Ruftaxi-Verkehr im Raum Buchen, Seckach und Walldürn angepasst. Die Regiobusse werden durch das Verkehrsunternehmen Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN) betrieben.

Dienstjubiläen und Verabschiedungen bei der Stadt Buchen

Dienstjubiläen und Verabschiedungen bei der Stadt BuchenDie beiden Dienstjubiläen von Uta Schöllig (25 Jahre) und Klaus Theobald (40 Jahre) sowie die Verabschiedungen von Bernfried Egenberger, Gabriele Kortner und Irene Schölch waren Anlass einer adventlichen Feierstunde bei der Stadtverwaltung. „Vielen Dank für das große Engagement“, betonte Bürgermeister Roland Burger und würdigte den Einsatz der Mitarbeiter in den verschiedenen Bereichen der Stadt Buchen.

Bürgermeister Burger nahm zunächst die Ehrung von Uta Schöllig für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum vor und ließ ihren beruflichen Werdegang Revue passieren. Uta Schöllig nahm ihre Tätigkeit bei der Stadt Buchen im Oktober 1993 auf, zunächst war sie für das städtische Verkehrsamt und die Joseph-Martin-Kraus-Musikschule tätig. Nach dem Umzug der Musikschule umfasste ihr Tätigkeitsfeld nur noch den Fachdienst Tourismus. In der städtischen Tourist-Information berät und informiert sie Urlaubsgäste und vermittelt die Buchung von touristischen Leistungen. Sie organsiert, plant und führt den Buchener Feriensommer durch und ist auch Ansprechpartnerin für die Badische Landesbühne.

Ab 2019: Altpapiersammlung über blaue Tonnen

Das Altpapier in den Buchener Stadtteilen Einbach und Waldhausen wird ab 2019 nur noch zweimal im Jahr über eine Bündelsammlung durch Vereine gesammelt.

Die weiteren elf Altpapiersammlungen finden über blaue Altpapiertonnen statt. Hierfür erhält jeder Haushalt und jeder Betrieb mit eigener Hausmülltonne in den Stadtteilen Einbach und Waldhausen automatisch, ohne separate Bestellung und ohne zusätzliche Kosten eine blaue Altpapiertonne ans Haus gestellt. Die Abfallgebühren bleiben dadurch ebenfalls unverändert.

Die Verteilung der blauen Altpapiertonnen beginnt ab 17. Dezember 2018. Durch diese Umstellung ändern sich bereits ab Januar 2019 die Abfuhrtage! Der neue Entsorgungskalender von AWN und KWiN für 2019 berücksichtigt diese neue Abfuhr bereits:

Sitzung vom Städtetag Baden-Württemberg am 20. November 2018 in Buchen

Sitzung vom Städtetag Baden-Württemberg am 20. November 2018 in BuchenZu einer Arbeitstagung der Bürgermeister der Städtegruppe C des Städtetags Baden-Württemberg, das sind die Städte unter 20000 Einwohner, begrüßte Bürgermeister Roland Burger in der vergangenen Woche im Alten Rathaus in Buchen zahlreiche Kollegen aus dem ganzen Land.

Unter Leitung des C-Gruppenvorsitzenden Bürgermeister Rainer Stolz, Stockach und des Geschäftsführenden Vorstandsmitglieds, Oberbürgermeisterin a.D. Gudrun Heute-Bluhm, standen aktuelle Themen der Kommunen wie die Wohnraumversorgung in Baden-Württemberg standen auf der Tagesordnung. Die Bürgermeister fordern hier eine Besserstellung der Kommunen im Rahmen der des Grundstücksverkehrsgesetzes, um die gesellschaftlich gewollte Baulandbereitstellung und Wohnraumschaffung wirkungsvoll angehen auch über eine Vorkaufsrechtsrechtpriviligierung der Kommunen umsetzen zu können. Des Weiteren wurden bürokratische Hemmnisse durch zu lange dauernde Artenschutzprüfungen bei den Baulandausweisungen thematisiert und Abhilfe gefordert.

"Baden-Württemberg vernetzt" - kostenfreie Webseitenerstellung

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studenten ein.

Dank dieser Initiative können Azubis aus den Bereichen Büromanagement, Mediengestaltung und Programmierung ihr in der Berufsschule erworbenes Wissen im Rahmen der Webseitengestaltung für Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Vereine und kleinere Unternehmen praktisch anwenden. Derzeit werden neue Projektpartner aus Baden-Württemberg gesucht. Bei Interesse beachten Sie folgendes pdfInformationsschreiben.

Netze BW erinnert an Regeln beim Drachen steigen lassen

Netze BW erinnert an Regeln beim Drachen steigen lassen Längst hat die Drachensaison wieder begonnen. Erfahrungsgemäß verführt die Freude über die Flugkünste der oft mit viel Liebe gebauten Fluggeräte auch zu Unachtsamkeit.

Deshalb kommt es im Gebiet der EnBW-Tochter Netze BW immer wieder zu Kollisionen mit Freileitungen. Die sind lebensgefährlich für den Drachenlenker und ärgerlich für die Mitmenschen wegen der oft folgenden Kurzschlüsse und Stromausfälle. Auch in der Saison 2018 wünscht die Netze BW deshalb wieder „viel Vergnügen“, mahnt aber auch: „Augen auf!“.

Abnahme der Neuerschließung des Baugebiets „Oberhölzle“ in Hettingen

Abnahme der Neuerschließung des Baugebiets „Oberhölzle“ in Hettingen Die Arbeiten am Baugebiet „Oberhölzle“ sind fertig. Im Zuge der Erschließung wurde darüber hinaus auch die benachbarte Baustraße „Vor dem Oberhölzle“ fertiggestellt.

„Wir freuen uns über die gelungene Maßnahme“, stellte Bürgermeister Burger bei der offiziellen Abnahme des Baugebietes „Oberhölzle“ im Beisein von Technischen Dezernenten Hubert Kieser, Fachbereichsleiter Günther Müller und Michael Hiegler vom Fachbereich Technische Dienste heraus. Die von Bauleiter Markus Lang von der Firm Bokmeier aus Bad Mergentheim-Markelsheim geleitete Baumaßnahme dauerte von Ende 2017 bis September 2018, wobei rund 580.000 € investiert wurden.

Öffnungszeiten der Entsorgungsanlagen nach Allerheiligen

Das Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken (Z.E.U.S.) in Buchen und die Kleinanlieferstation mit Wertstoffhof der Fa. INAST in Mosbach, Industriestraße 1 haben am Freitag und Samstag nach Allerheiligen, dem 2. und 3. November regulär geöffnet.

Die genauen Öffnungszeiten des Z.E.U.S.: Am Freitag, 2. November von 7.30 bis 16.30 Uhr, am Samstag, 3. November von 8.00 bis 12.00 Uhr. Letzte Anlieferungsmöglichkeit ist 30 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeiten. Die stationäre Schadstoffannahme im Z.E.U.S. hat am Samstag, 3. November turnusgemäß in der ungeraden Kalenderwoche geöffnet von 8.30 bis 11.30 Uhr.

Haus- und Straßensammlung der Deutschen Kriegsgräberfürsorge

Vom 01. bis 18. November sind in Buchen und in den Ortsteilen Sammlerinnen und Sammler für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unterwegs. Sie bitten bei der Bevölkerung um Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und können sich alle dementsprechend ausweisen.

Der Volksbund arbeitet im Auftrag der Bundesregierung, finanziert sich aber zu 75% aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Die Spendenmittel werden nach wie vor für die Suche nach Kriegstoten und zur Pflege der deutschen Kriegsgräberstätten in der ganzen Welt benötigt. Neben der Kriegsgräberpflege ist es für den Volksbund eine zentrale Aufgabe, jungen Menschen die Auswirkungen von Krieg und Gewalt zu verdeutlichen. So veranstaltet der Volksbund auch in diesem Jahr Workcamps für Jugendliche aller Nationen unter dem Motto „Arbeit für den Frieden – Versöhnung über den Gräbern“.

In Buchen ist was los...

23 Mai
Verpflichtung Bürgermeister Roland Burger
Datum 23. Mai 19:00 - 22:00
25 Mai
Wochenmarkt auf dem Wimpinaplatz
25. Mai 08:00 - 13:00
27 Mai
Benefiz-Konzert auf dem Lausenberg
27. Mai 15:00 - 29. Mai 23:30

Please publish modules in offcanvas position.