Aktuelles aus Buchen im Odenwald

Bleiben Sie informiert!

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Stadt Buchen (Odenwald) können Sie hier online nachlesen!

Liken Sie Stadt Buchen auch gerne auf Facebook und abonnieren Sie uns auf Instagram um keine Meldung mehr zu verpassen.

Luftbildmaterial von 1995 vom Stadtgebiet Buchen

Prof. Siegfried Schenk übergab rund 100 hochwertige LuftbilderProf. Siegfried Schenk übergab rund 100 hochwertige Luftbilder – wertvoll für das Stadtarchiv!

Rund 100 hochwertige Luftbilder, welche das gesamte 139 Quadratkilometer große Stadtgebiet abdecken, übergab Professor Siegfried Schenk dieser Tage im Buchener Rathaus.

„Viele Studenten der Hochschule für Technik Stuttgart haben mit diesen Bildern an dem Thema ‚Geländemodell‘ geforscht und gearbeitet“, berichtete der „Kataster- und Photogrammetriefachmann“ von seiner interessanten Tätigkeit. Es sei ihm wichtig, diese Luftbilder für die Nachwelt zur Verfügung zu stellen, weshalb im Stadtarchiv wohl der geeignete Aufbewahrungsort ist. „Buchen hat quasi eine wichtige Rolle in der Digitalisierung der Geländemodelle von Baden-Württemberg gespielt“, so verdeutlichten die interessanten Ausführungen von Professor Schenk, der an seine Forschungsergebnisse erinnerte beispielsweise unter anderem an der Vermessung des Limes federführend beteiligt war.

Sperrung der Wilhelmstraße im Bereich Ecke Walldürner Straße bis einschließlich Einfahrt Musterplatz/Hochstadtstraße

In der Wilhelmstraße, in der Höhe des dm-Marktes und des Ärztehauses, werden ab Montag, 18. Februar Kanal- und Straßenbauarbeiten durchgeführt.

Die Durchfahrt von der Walldürner Straße beim dm-markt in die Wilhelmstraße bzw. zum Musterplatz ist komplett gesperrt. Die Zufahrt zum Musterplatz ist jedoch von der Straße „Am Haag“ möglich, der Musterplatz ist während der Bauphase allerdings eine Sackgasse. Für Fußgänger ist die Erreichbarkeit des Ärztehauses, der Apotheke und der weiteren Geschäfte jederzeit gewährleistet. Der  Wilhelmsparkplatz kann angefahren werden, jedoch ebenfalls nur als Sackgasse.

Titelerneuerung Fairtrade-Stadt Buchen

Titelerneuerung Fairtrade-Stadt BuchenFreude bei der Stadt Buchen und dem Weltladen e.V.: Die Stadt Buchen darf weitere zwei Jahre den Titel „Fairtrade-Stadt Buchen“ tragen.

Buchen darf für weitere zwei Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt“ tragen. Zum Jahreswechsel erreichte die Mitteilung, dass die Rezertifizierung erfolgreich war die Verantwortlichen im Rathaus. Die Nachricht von Fairtrade Deutschland über die Titelverlängerung war nun Anlass einer kleinen Feierstunde im Weltladen in Buchen. Nach eingehender Prüfung hat die Organisation Fairtrade Deutschland festgestellt, dass die Voraussetzungen für die Auszeichnung für die Stadt Buchen weiterhin erfüllt sind.

Babysitterkurs im Mai 2019 in Buchen

Babysitter kümmern sich um Babys und Kleinkinder, während ihre Eltern außer Haus sind. Sie übernehmen während ihres Einsatzes volle Verantwortung für das Wohlergehen der von ihnen betreuten Kinder. Deshalb sollten sie gut informiert sein über ihre Aufgabe, über ihre Rechte und Pflichten.

Der Kinderschutzbund Neckar-Odenwald-Kreis bietet einen 4-teiligen Babysitter-Ausbildungskurs zum Umgang mit Kindern an, in Kooperation mit dem DRK-Buchen, dem Evangelischen Familienzentrum „Kindertagesstätte Regenbogen“ und dem Mehrgenerationentreff Buchen. Der Kurs richtet sich an alle, die sich fürs „Babysitten“ oder als „Au-pair" fit machen möchten, an Jugendliche ab 14 Jahren und an interessierte Erwachsene.

Elektronische Vergabe bei der Stadt Buchen

In der Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) werden die Vergabe und Vertragsbedingungen bei Bauaufträgen geregelt. Die öffentliche Hand – und damit auch die Stadtverwaltung Buchen - ist an diese Regelungen gebunden. Mit der letzten Änderung der VOB wurde vom Gesetzgeber die elektronische Vergabe eingeführt. Folgerichtig ist mittlerweile auch in Buchen diese Art der Vergabe möglich.

Was konkret bedeutet, dass die Vergabeunterlagen auf elektronischem Wege nicht nur an die Bieter versandt werden können, sondern dass Firmen ihre Angebote auch auf elektronischem Weg abgeben können. Bei der Angebotseröffnung sind also außer Angeboten in Papierform auch elektronisch abgegebene Angebote zu berücksichtigen.

Veranstaltungen der Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald für Existenzgründungen im Handwerk

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine erfolgreiche Existenzgründung.

Um Gründerinnen und Gründer im Handwerk mit Informationen zu versorgen, bietet die Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald zwei Veranstaltungsformate an, die kostenfreie „Basisinformation für Existenzgründungen“ und das kostenpflichtige Tagesseminar (75 Euro) „Fit for Future“.

Nachverteilung der roten Störstoffsäcke

Im Juni vergangenen Jahres waren in Buchen mit allen Stadtteilen erstmalig die roten Säcke für Störstoffe verteilt worden. Um die Haushalte rechtzeitig mit einem neuen Jahresbedarf an Störstoffsäcken zu versorgen, werden diese im Juni diesen Jahres wieder rollenweise von der KWiN nachverteilt. Die Verteilung wird vorab nochmals mit dem genauen Termin bekanntgegeben

Die Verteilung der Störstoffsack-Rollen erfolgt kostenfrei; die Anzahl in Abhängigkeit von den vorhandenen Bioenergietonnen mit grünem Deckel des betreffenden Haushalts:

Die Regionalentwicklung Badisch-Franken e.V. sucht im achten Projektaufruf nach innovativen Projekten

Die Regionalentwicklung Badisch Franken e.V. ruft gleich zu Beginn des neuen Jahres zur Einreichung von Projekten aus der Region auf, die über LEADER gefördert werden können.

Innovative Vorhaben können bis zum 01. März in der LEADER-Geschäftsstelle eingereicht werden. Es stehen 350.000,- € EU-Fördermittel für Projekte zur Verfügung. Hinzu kommen Landesmittel in entsprechendem Verhältnis. Die Mindestfördersumme beträgt 5.000,- €. Die Obergrenze der förderfähigen Projektkosten (netto) beträgt 600.000,- €. Voraussichtlicher Auswahltermin über die eingereichten Projekte ist am 09. April 2019.

Mikrozensus 2019 befasst sich vertieft mit Fragen zur Krankenversicherung

Die Präsidentin des Statistischen Landesamtes, Dr. Carmina Brenner, informiert die Presse, dass der Mikrozensus 2019 beginnt. Über das ganze Jahr 2019 werden dazu in über 900 Gemeinden rund 51 000 Haushalte in Baden-Württemberg von Interviewern des Statistischen Landesamtes befragt.

Neben dem Grundprogramm zur wirtschaftlichen und sozialen Lage der Bevölkerung werden 2019 vertieft Fragen zur Krankenversicherung erhoben. Die Ergebnisse des Mikrozensus sind für die Planung in Politik und Verwaltung von großer Bedeutung, stellt Frau Dr. Brenner fest. Sie bittet die ausgewählten Haushalte um ihre Mitwirkung.

In Buchen ist was los...

23 Mai
Verpflichtung Bürgermeister Roland Burger
Datum 23. Mai 19:00 - 22:00
25 Mai
Wochenmarkt auf dem Wimpinaplatz
25. Mai 08:00 - 13:00
27 Mai
Benefiz-Konzert auf dem Lausenberg
27. Mai 15:00 - 29. Mai 23:30

Please publish modules in offcanvas position.