74722 Buchen (Odenwald)

Buchen im Odenwald

Aktuelles aus Buchen

Die aktuellsten Nachrichten rund um die Stadt Buchen hier online nachlesen.

Der Förderverein für regionale Entwicklung e.V. setzt sich mit seinen Azubi-Projekten für die praxisnahe Ausbildung von Berufsschülern und Studenten ein. Dank dieser Initiative können Azubis aus den Bereichen Büromanagement, Mediengestaltung und Programmierung ihr in der Berufsschule erworbenes Wissen im Rahmen der Webseitengestaltung für Kommunen, öffentliche Einrichtungen, Vereine und kleinere Unternehmen praktisch anwenden. Derzeit werden neue Projektpartner aus Baden-Württemberg gesucht. Bei Interesse beachten Sie folgendes pdfInformationsschreiben.


Bei Rückfragen zum Förderprogramm können Sie auf der Webseite des Fördervereins alles Wichtige nachlesen. Oder sie informieren sich telefonisch unter der Rufnummer 0331 - 550 474 71 (Mo-Fr, 8:30 Uhr bis 11:30 Uhr; Mo-Do 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr sowie Fr 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr) oder schreiben eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Längst hat die Drachensaison wieder begonnen. Erfahrungsgemäß verführt die Freude über die Flugkünste der oft mit viel Liebe gebauten Fluggeräte auch zu Unachtsamkeit. Deshalb kommt es im Gebiet der EnBW-Tochter Netze BW immer wieder zu Kollisionen mit Freileitungen. Die sind lebensgefährlich für den Drachenlenker und ärgerlich für die Mitmenschen wegen der oft folgenden Kurzschlüsse und Stromausfälle. Auch in der Saison 2018 wünscht die Netze BW deshalb wieder „viel Vergnügen“, mahnt aber auch: „Augen auf!“.

Fotolia 92317173 M

Sie rät dringend, niemals bei einem sich anbahnendem Gewitter einen Drachen steigen zu lassen. Der Flugkörper könnte wie ein Blitzableiter wirken. Außerdem muss der Startplatz oder das Flugfeld mindestens 600 Meter von elektrischen Freileitungen entfernt sein. Dasselbe gilt auch für Bahnlinien, da diese in aller Regel elektrifiziert sind. Die Steigleine eines Drachens darf in Deutschland nicht länger als 100 Meter sein (nicht Flughöhe!) und keine Metallfäden enthalten. Im Umkreis von anderthalb Kilometern um Flugplätze sind Drachen sogar gänzlich verboten.

Sollte doch ein Drachen mit einer Stromleitung in Berührung kommen gilt: „Hände weg von der Leine“ und auf keinen Fall Bergungsversuche unternehmen. Stattdessen sollte sofort die kostenlose Stromstörungs-Hotline (0800 3629 477) der Netze BW verständigt werden. Zum Entfernen eines Drachens müssen Stromleitungen in jedem Fall abgeschaltet werden.

Die Arbeiten am Baugebiet „Oberhölzle“ sind fertig. Im Zuge der Erschließung wurde darüber hinaus auch die benachbarte Baustraße „Vor dem Oberhölzle“ fertiggestellt.

„Wir freuen uns über die gelungene Maßnahme“, stellte Bürgermeister Burger bei der offiziellen Abnahme des Baugebietes „Oberhölzle“ im Beisein von Technischen Dezernenten Hubert Kieser, Fachbereichsleiter Günther Müller und Michael Hiegler vom Fachbereich Technische Dienste heraus. Die von Bauleiter Markus Lang von der Firm BokmDSCN8153eier aus Bad Mergentheim-Markelsheim geleitete Baumaßnahme dauerte von Ende 2017 bis September 2018, wobei rund 580.000 € investiert wurden. Im Zuge der Baumaßnahme erfolgte die Erschließung von 20 Bauplätzen. Kanal- und Straßenbauarbeiten, mit Gas- und Wasserversorgungsleitungen sowie Kabelarbeiten der Stadtwerke Buchen und Glasfaserkabel von der Telekom wurden durchgeführt. Die Baulänge beträgt 325m, es wurde eine Fläche von rund 3.000 m² Asphaltdeckschicht eingebaut.

Zufrieden zeigten sich auch die am Bau beteiligten Stadtwerke vertreten durch Robert Hornbach und Klemens Schilling sowie die Vertreter der bauausführenden Firma Bokmeier aus Bad Mergentheim-Markelsheim, Geschäftsführer Andreas Bokmeier und Bauleiter Markus Lang.

Derzeit werden von der Firma Tomac aus Buchen Arbeiten am Regenrückhaltebecken im dortigen Bereich durchgeführt.

Das Zentrum für Entsorgung und Umwelttechnologie Sansenhecken (Z.E.U.S.) in Buchen und die Kleinanlieferstation mit Wertstoffhof der Fa. INAST in Mosbach, Industriestraße 1 haben am Freitag und Samstag nach Allerheiligen, dem 2. und 3. November regulär geöffnet.

Die genauen Öffnungszeiten des Z.E.U.S.: Am Freitag, 2. November von 7.30 bis 16.30 Uhr, am Samstag, 3. November von 8.00 bis 12.00 Uhr. Letzte Anlieferungsmöglichkeit ist 30 Minuten vor dem Ende der Öffnungszeiten. Die stationäre Schadstoffannahme im Z.E.U.S. hat am Samstag, 3. November turnusgemäß in der ungeraden Kalenderwoche geöffnet von 8.30 bis 11.30 Uhr.

Die Öffnungszeiten für die Kleinanlieferstation in Mosbach: Am Freitag, 2. November von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr 16.30 Uhr, am Samstag, 3. November von 8.30 bis 12.00 Uhr.

Vom 01.  bis 18. November sind in Buchen und in den Ortsteilen Sammlerinnen und Sammler für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. unterwegs. Sie bitten bei der Bevölkerung um Spende für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. und können sich alle dementsprechend ausweisen.

Der Volksbund arbeitet im Auftrag der Bundesregierung, finanziert sich aber zu 75% aus Spenden und Mitgliedsbeiträgen. Die Spendenmittel werden nach wie vor für die Suche nach Kriegstoten und zur Pflege der deutschen Kriegsgräberstätten in der ganzen Welt benötigt. Neben der Kriegsgräberpflege ist es für den Volksbund eine zentrale Aufgabe, jungen Menschen die Auswirkungen von Krieg und Gewalt zu verdeutlichen. So veranstaltet der Volksbund auch in diesem Jahr Workcamps für Jugendliche aller Nationen unter dem Motto „Arbeit für den Frieden – Versöhnung über den Gräbern“.

Sollte Sie kein Sammler aufgesucht haben, können Sie Ihre Spende auch auf folgendes Konto überweisen: IBAN DE34 6005 0101 0001 0099 90

pdfSpendenaufruf Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

 

 

Vom 18. Oktober bis 3. November findet das neunte Europäische Filmfestival der Generationen unter dem Hauptthema "Digitalisierung & Teilhabe" statt.

Das Europäische Filmfestival der Generationen ist mittlerweile eine sehr anerkannte bundesweite Veranstaltungsreihe. Es nehmen über 60 lokale Veranstalter mit insgesamt 200 Filmvorstellungen teil. Bundesweiter Veranstalter ist das Kompetenzzentrum Alter der Universität Heidelberg. Festivalleiter ist der anerkannte Gerontologe Dr. Michael Doh. Die Verantwortung der regionalen Koordinierung liegt in den bewährten Händen des vom Verband Region Rhein-Neckar getragenen Netzwerks Regionalstrategie Demografischer Wandel.

Auch die Stadt Buchen beteiligt sich in Kooperation mit dem Burghardt-Gymnasium Buchen und dem Mehrgenerationentreff und zeigt zwei Filme:
Am Dienstag, 23. Oktober läuft um 10:30 Uhr in der Stadthalle in Buchen der Film "Heute bin ich blond". In dem Film geht es um eine junge Frau, die mit Lebensmut und Perücken gegen den Krebs kämpft.
Im Mehrgenerationentreff wird am Freitag, 26. Oktober um 19 Uhr der Film "Ein Mann namens Ove" gezeigt, in welchem eine hilfesuchende Nachbarin auf einen alten Griesgram trifft. Nach beiden Filmen folgt im Anschluss eine Diskussionsrunde mit Moderatoren und dem Publikum. Ziel der Diskussion ist es, die jeweiligen Filmbotschaften zu den Themen Alter, altern, demografischer Wandel und Dialog der Generationen zu vertiefen und auf die lokalen Angebote zum Thema hinzuweisen. Im Idealfall können aus den jeweiligen Gesprächen sogar Initiativen und Projekte entstehen.

Weitere Informationen zum Europäischen Filmfestival

Die DB RegioNetz Infrastruktur GmbH (Westfrankenbahn) führt auf der Strecke 4124 Seckach – Rippberg
im Haltepunkt Buchen Ost vom 08.10.2018 bis 08.12.2018 Arbeiten durch. Im Rahmen dieses Vorhabens soll der Bahnsteig am Haltepunkt Buchen Ost (Straße: Am Wartberg) erneuert und barrierefrei ausgebaut werden.

Aufgrund der gegebenen betrieblichen Voraussetzungen (Erfordernis und Einhaltung des Fahrplanes) werden die Arbeiten teilweise auch in den nachfolgend angegebenen Nächten im Zuge einer Sperrung der Gleisanlage bzw. einzelner Teile der Gleisanlage durchgeführt.

vom 15.10.2018 bis 20.10.2018
vom 22.10.2018 bis 24.10.2018
vom 22.10. bis 25.10.2018 ist der Haltepunkt für den Verkehr komplett gesperrt. 

Auch im November und Dezember 2018 sind Nachtarbeiten notwendig. Hierzu folgen zu gegebener Zeit weitere Details.

Bitte beachten Sie: Der Bahnübergang Am Haag wird ebenfalls vom 02.11.-06.11.2018 vollgesperrt.

Für den mit der Baustelle verbundenen Staub und Lärm durch die eingesetzten Baumaschinen bittet die Westfrankenbahn und die Zürcher Bau GmbH alle Betroffenen, insbesondere alle Anwohner, um Verständnis.

 

Briefmarken, Bargeld und Lebensmittel direkt an die Haustür

„Meine Landpost“ kombiniert mobilen Postservice mit dem Angebot von Lebensmitteln, Waren des täglichen Bedarfs und einem Bargeldservice

DSC06627

Stuttgart, 14. September 2018: Ab sofort können die Einwohner in Buchen im Neckar-Odenwald-Kreis Postdienstleistungen in Anspruch nehmen, Bargeldauszahlungen tätigen sowie den Einkauf von Lebensmitteln und Waren des täglichen Bedarfs direkt an der eigenen Haustür erledigen. Möglich macht das ein neues Pilotprojekt mit dem Namen „Meine Landpost“, bei dem der Postmitarbeiter mit einem Service-Mobil zum Kunden fährt. Das „Meine Landpost Service-Mobil“ kann kostenlos über verschiedene Bestellwege vom Kunden angefordert werden. Das Pilotprojekt läuft bis Ende November 2018.

Dazu erklärt Ole Nordhoff, bei der Deutschen Post verantwortlich für das Briefgeschäft: „Die Deutsche Post steht wie kein anderes Unternehmen für eine flächendeckende Versorgung. Mit unserem Pilot ‚Meine Landpost‘ möchten wir herausfinden, welchen Beitrag wir zur Stärkung der Versorgung im ländlichen Raum leisten können. Zugleich geht es uns darum, neue Dienstleistungen zu testen, um die Lebensqualität unserer Kunden zu verbessern.“

Zu den Leistungen von „Meine Landpost“ gehören:
• Mobiler Postservice: Die Deutsche Post nimmt frankierte Brief- und Paketsendungen mit, versorgt die Kunden mit Brief- und Paketmarken sowie Zusatzleistungen (z.B. Einschreiben) und verkauft Versandumschläge.
• Mobiler Supermarkt: Das Service-Mobil führt rund 100 Lebensmittel und Waren des täglichen Bedarfs aus dem Sortiment des Post-Tochterunternehmens und Online-Supermarkts Allyouneedfresh mit (auch frische und gekühlte Lebensmittel).
• Mobiler Bargeldservice: Ab einem Einkaufswert von 20 Euro können sich die Kunden 200 Euro pro Tag auszahlen lassen.

Der Kunde hat drei verschiedene Möglichkeiten, das Service-Mobil zu sich nach Hause zu bestellen:
• Telefonisch über das gebührenfreie Servicetelefon 0800 876 2 876 (Mo-Sa von 8-20 Uhr),
• über den Deutsche Post Messenger SIMSme oder
• per Knopfdruck über den Deutsche Post Buzzer, der bei den Mitarbeitern am Service-Mobil kostenlos erhältlich ist.

BCH2018 2

Bei allen drei Bestellwegen muss der Kunde lediglich seinen Namen, die Anschrift und das Wunschdatum nennen, an dem das Servicemobil zu ihm kommen soll. Nach der Anforderung kommt das Service-Mobil noch am Bestelltag oder – wenn gewünscht – an einem bestimmten Wochentag vorbei – übrigens umweltfreundlich und leise mit dem Elektrofahrzeug StreetScooter. Die tägliche Zustellung von Briefen und Paketen erfolgt wie gewohnt mit den bekannten Postbotinnen und Postboten.

Stadt Buchen

Wimpinaplatz 3
74722 Buchen

Tel.: 06281 31-0
Fax: 06281 31-151

E-Mail

 

Kontaktformular
Sichere E-Mail
Datenschutz
Impressum

Öffnungszeiten

English

Bankverbindungen:
Sparkasse Neckartal-Odenwald
IBAN: DE41 6745 0048 0007 0200 27
BIC: SOLADES1MOS
Volksbank Franken eG
IBAN: DE50 6746 1424 0001 0801 05
BIC: GENODE61BUC

Quicklinks

Sitemap Wetter Adressbuch Kontakt 

Die Stadt Buchen auf Facebook

© 2001-2019 Stadt Buchen (Odenwald)