Bauarbeiten an der Morre

 Bauarbeiten an der MorreHochwasserschutz- und Renaturierungsmaßnahmen nehmen im zweiten Abschnitt Gestalt an - Erstes Grün rückt in greifbare Nähe

Die Morre bekommt neben dem Hochwasserschutz auch eine ökologische Aufwertung. Und die, das ist schon jetzt gut erkennbar, bringt eine ansprechende Optik mit sich.

Der Hochwasserschutz in der Kernstadt geht sichtbar voran. Nach dem bereits fertiggestellten Bereich Schüttstraße mit Burghardt-Gymnasium wird nun beim Schulzentrum gut erkennbar, dass hier - über den bloßen Hochwasser-Schutz hinaus - die naturnahe Umgestaltung der Morre ansprechende Formen annimmt.

"Jetzt ist die endgültige Gestaltung schon gut erkennbar", erklärte der Technische Dezernent Hubert Kieser auf FN-Anfrage. Beim zweiten Abschnitt, der am Abzweig "Eberstadter Straße" beginnt und auf Höhe des Schulzentrums endet, steht neben Maßnahmen zum Hochwasserschutz auch die Renaturierung von Bachbett und Böschungen an. Ebenso werden die vorhandenen Wege und der Parkplatz neu gestaltet. Die Holzbrücken wurden abgerissen und werden durch eine Alu-Brücke ersetzt. Weitere Entwicklungsmöglichkeiten, gerade in puncto Freizeitgestaltung, bietet das angrenzende Schulgelände - erste Ideen liegen bereits vor.

Die erste Ufermauer, die den Hochwasserschutz betrifft, steht, womit auch die Höhe nun gut zu sehen ist. "Die linke Seite ist bereits bepflanzungsreif", erklärte der Technische Dezernent, so dass sich hier schon bald ein viel freundlicheres Bild ergibt. Das von Bürgermeister Roland Burger angesprochene "grüne Band" rückt auf einem Teilstück in greifbare Nähe.

Bis zur Fertigstellung der Gesamtmaßnahme werde es laut Hubert Kieser schon noch rund drei Monate dauern. Mit der Fertigstellung der Parkplätze rechnet Kieser allerdings etwas früher - Mitte Mai könnte es werden.

Der dritte Abschnitt im Bereich "Lohplatz" beginnt frühestens 2018. Doch schon in den nächsten 14 Tagen soll eine Behelfsbrücke für eine direkte Verbindung von Jakob-Mayer-Platz und "alla hopp!"-Anlage sorgen. Umwege gehören also für die Besucher der Bewegungs- und Begegnungsanlage schon bald der Vergangenheit an.

Text und Bild: © Fränkische Nachrichten, Samstag, 18.03.2017

Stadt Buchen (Odenwald)

Romantisches Buchen

Die Stadt Buchen (Odenwald) freut sich sehr, Ihnen unsere Stadt und unser Umland, den Odenwald, vorstellen zu dürfen.
Auf diesen Seiten finden Sie ausführliche Informationen rund um Themen, die für Urlauber und Reisende in unserer Region wichtig sein können.
Für weitere Fragen steht Ihnen unser Team vom Verkehrsamt Buchen gerne zur Verfügung.

Mehr erfahren


Sehenswertes im Odenwald

Götzenturm

Ein weiteres markantes Zeugnis der Geschichte Hettigenbeuerns ist der dreigeschossige Wohnturm mit Walmdach, der sogenannte Götzenturm. Auf einer Aufschüttung direkt an der Morre war er…

Grammlichs Tierpark

Grammlichs Tierpark Ein Paradies für große und kleine Entdecker Der Tierpark steht allen Besuchern Dienstag bis Sonntag von 10-18 Uhr (Montag Ruhetag) offen - der…

Stadtkirche St. Oswald

Anfangs des 14. Jahrhunderts wurde die damals baufällige Peterskirche erneuert und im Jahre 1341 den Kirchenpatronen Maria, Petrus, Paulus und St. Oswald geweiht. Bis heute…

Jakob-Mayer-Platz

In diesem Haus in der Marktstraße lebte und starb der Heimatdichter Jakob Mayer (1866 - 1939) Verfasser unvergänglicher Buchener Lieder wie z.B. „Kerl wach uff!“,…

Virtueller Stadtrundgang

Entdecken Sie Buchen per Mausklick. Nach dem Starten des virtuellen Stadtrundgangs können Sie weitere Sehenswürdigkeiten in Buchen über eine Navigationsleisten am unteren Bildrand des neuen…

Jüdischer Friedhof

In ein kleines Waldstück am Ortsausgang von Bödigheim, einem Ortsteil von Buchen, schmiegt sich einer der schönsten jüdischen Friedhöfe Süddeutschlands. Unter Eichen, Buchen und Kiefern…

Kiesersches Haus

Das stattliche Bürgerhaus mit herrlichen Torbögen wurde 1719 durch den Wirt und Ratsherrn Elias Schlipp und seine Ehefrau Anna Dorothea errichtet. Im 19. Jahrhundert gehörte…

Der Buchener Blecker

Über die Entstehung des Buchener Wahrzeichens ranken sich verschiedene Mythen und Sagen. Die bekannteste Erzählung greift auf ein tatsächlich historisch verbürgtes Ereignis in der Geschichte…

Stadtturm

Buchen hatte ursprünglich innerhalb der Stadtbefestigung vier Tortürme: Das Hainstadter Tor, das Seetor, das Würzburger Tor und das Mainzer Tor (heutiger Stadtturm). Oberhalb des äußeren…

Neuigkeiten aus Buchen

Buchen In den verschiedenen Distrikten „Arnberg“ (Buchen), „Großer Wald“ (Hettingen), „Steinberg“ (Rinschheim), „Im Henig“ und „Rimschlein“ (Götzingen), sind mehrere Schlagraumlose (stehend) abzugeben.
Broschuere_ihr_Personalausweis.pdf391.12 kB...
Nach dem Agrarstrukturverbesserungsgesetz ist über die Genehmigung zur Veräußerung nachstehenden Grundeigentums zu entscheiden:...

In Buchen ist was los...

5 Okt
Wochenmarkt auf dem Wimpinaplatz
Datum 05. Oktober 08:00 - 13:00
8 Okt
Wochenmarkt vor dem Alten Rathaus
08. Oktober 08:00 - 13:00
8 Okt
Flohmarkt TÜV-Servicecenter
08. Oktober 08:00 - 16:00

#gemeinsamfürbuchen

Facebook IconInstagram Icon YouTube IconWhatsApp Icon

 

 

Please publish modules in offcanvas position.