Jüdischer Friedhof

Jüdischer Friedhof in BödigheimIn ein kleines Waldstück am Ortsausgang von Bödigheim, einem Ortsteil von Buchen, schmiegt sich einer der schönsten jüdischen Friedhöfe Süddeutschlands.

Unter Eichen, Buchen und Kiefern haben bis Anfang der Vierzigerjahre des letzten Jahrhunderts rund viertausend Juden ihre letzte Ruhestätte gefunden. Die niederadlige Familie Rüdt von Collenbergs hatte als Ortsherrschaft von Bödigheim den Juden bereits 1345 erlaubt, sich in der Gemarkung anzusiedeln und einen Friedhof einzurichten. Zu Zeiten also, als sie anderswo noch verfolgt und verjagt wurden. 1600 Grabsteine erinnern an eine Wechselbeziehung zwischen Juden und Christen, geprägt von gegenseitiger Achtung bis heute. Zeitweuse war der Friedhof für bis zu 30 jüdische Gemeinden zuständig.. Viele Grabsteine sind im Lauf der Jahrhunderte wieder zu Sand geworden. Dieser Ort des Friedens in einer rastlosen Zeit steht nach Anmeldung zur Besichtigung offen.

Eine Besichtigung ist nur nach Voranmeldung bei der Ortschaftsverwaltung Bödigheim möglich.

360° Panorama360° Panorama

Werfen Sie einen Blick in den Jüdischen Friedhof!

Zurück zur Übersicht

Please publish modules in offcanvas position.