74722 Buchen (Odenwald)

Buchen im Odenwald

Zu immer wieder gern diskutierten Themen gehören das Wetter, die Politik – und die Parkplatzsituation. Auch in Buchen. Obwohl die Anzahl und Platzierung der rund 950 öffentlichen Stellplätze auf insgesamt 16 Parkplätzen in der Innenstadt vergleichsweise gut ist. Das hat vor wenigen Jahren auch das Fraunhofer-Institut nach einer Untersuchung bestätigt. Dass keine Parkgebühren erhoben werden, ist ein weiteres geschätztes und mittlerweile sehr seltenes Alleinstellungsmerkmal.

Allerdings hat sich die allgemeine Parksituation auch in Buchen verschärft, räumt Bürgermeister Roland Burger ein. Vor allem auf „dem“ zentralen Parkplatz der Stadt, dem Musterplatz, findet sich zu bestimmten Zeiten nur mit Mühe ein freier Platz. Dazu haben neben dem allgemein steigenden Verkehrsaufkommen in den letzten Monaten der Bezug des Gesundheitszentrums in der Wilhelmstraße mit großen Praxen und viel Publikumsverkehr sowie der Ausbau des DM beigetragen. Der Handlungsbedarf wurde bei der Stadtverwaltung erkannt; in Absprache mit dem Gemeinderat wird zum heutigen 11. Dezember 2019 mit einer Reduzierung der zulässigen Parkdauer auf dem Musterplatz von drei auf zwei Stunden reagiert. Zudem kann auf zwei Parkplätzen vor dem Gesundheitszentrum ebenso wie auf zwei Parkplätzen vor der Musterplatz-Apotheke jeweils maximal 30 Minuten geparkt werden; ideal also für einen „Bring- oder Holdienst“. Gleichzeitig wurden rund 36 zusätzliche, zeitlich unbegrenzte Parkplätze in der Eisenbahnstraße markiert. Damit stehen zwischen Bahnhof und Lagerhaus insgesamt rund 90 zeitlich unbegrenzte Stellplätze zur Verfügung. Für eine ausreichende Beleuchtung bei Dunkelheit wurde zwischenzeitlich gesorgt. Der geplante Abriss einer Lagerhalle wird die Markierung weiterer 15 Parkplätze ermöglichen.

Mit diesen Maßnahmen sollen vor allem „Dauerparker“ – dazu zählen auch Beschäftigte, die ihren Arbeitsplatz in der Nähe haben - bewegt werden, künftig in der Eisenbahnstraße zu parken. Was zwar einen etwas längeren Fußweg bedeutet, aber andererseits die Sicherheit bringt, am Feierabend kein Knöllchen an der Windschutzscheibe zu finden. Denn Parksünder werden schon immer geahndet – ganz ohne „Privilegien“ übrigens. „Unser städtischer Vollzugsdienst ist angewiesen, hier künftig noch genauer hinzuschauen“, bestätigt Bürgermeister Burger: „Ausnahmen wird es künftig nur noch für die Kollegen aus dem Rathaus geben, die oft in den Außendienst müssen. Berechtigungsscheine werden ganz überwiegend anlassbezogen und zeitlich begrenzt ausgegeben. Alle anderen müssen auf die Eisenbahnstraße ausweichen.“ Eine Regelung, der sich auch andere Beschäftigte aus den Praxen und Geschäften rund um den Musterplatz anschließen sollen.

Dem Bürgermeister ist bewusst, dass die Reduzierung der zulässigen Parkdauer kritisiert werden könnte.  Dazu erklärt er: „Wir können den Parkraum nicht beliebig vergrößern, erst recht nicht genau da, wo die Leute gerne parken möchten. Unabhängig von den Kosten und den dann fälligen Gebühren könnte auf dem Musterplatz auch kein Parkhaus gebaut werden. Deshalb haben wir an der Stellschraube „Parkdauer“ gedreht und hoffen, dass die Leute, die hier ihre Einkäufe oder einen Arztbesuch erledigen wollen, künftig leichter einen Parkplatz finden.“ Und weiter: „Wir freuen uns über jeden, der in die Innenstadt kommt, um seine Besorgungen zu erledigen. Deshalb wollen wir auch niemanden ärgern oder unsere Einnahmen durch zusätzliche Knöllchen erhöhen – wir wollen schlicht die Parksituation entlasten.“

Stadt Buchen

Wimpinaplatz 3
74722 Buchen

Tel.: 06281 31-0
Fax: 06281 31-151

E-Mail

 

Kontaktformular
Sichere E-Mail
Datenschutz
Impressum
Öffnungszeiten
Onlineshop

English

Bankverbindungen:
Sparkasse Neckartal-Odenwald
IBAN: DE41 6745 0048 0007 0200 27
BIC: SOLADES1MOS
Volksbank Franken eG
IBAN: DE50 6746 1424 0001 0801 05
BIC: GENODE61BUC
Deutsche Bank
IBAN: DE71 6207 0081 0045 8976 00
BIC: DEUTDESS620

Quicklinks

Sitemap Wetter Adressbuch KontaktIcon Einkaufswagen

Die Stadt Buchen auf Facebook

© 2001-2020 Stadt Buchen (Odenwald)