Kinder basteln für Generationenkoffer

Kinder basteln für Generationenkoffer Die Kommunale Gesundheitskonferenz will sich mit dem Generationenkoffer besonders der Themen "Demenz" und "Beschäftigung im Alter" annehmen. Kinder halfen, ihn zu befüllen.

Buchen. An zwei Nachmittagen bastelten Kinder im Mehrgenerationentreff Buchen und im Mehrgenerationenhaus Mosbach für den Generationenkoffer "Vergiss mein nicht" der Kommunalen Gesundheitskonferenz des Neckar-Odenwald-Kreises.

Im Rahmen des "Treffpunkt Jedermann" nähten und befüllten die Kinder im Mehrgenerationenhaus Mosbach unter der Leitung von Gisela Scheithauer und Elke Menger farbenfrohe Fühlsäckchen. Die Kinder des evangelischen Kindergartens "Regenbogen" befüllten im Mehrgenerationentreff Buchen mit ihrer Leiterin Ulrike Link sowie mit weiteren Erzieherinnen Döschen mit verschiedenen intensiven Düften. Die Döschen wurden zuvor von der Bastelgruppe des Mehrgenerationentreffs Buchen um Helga Donneberg, Meta Urenschläger, Hilde Ströbel und Siglinde Anton bunt und kreativ gestalten. Die fertigen Fühlsäckchen und Duftdosen machen nun den Generationenkoffer "Vergiss mein nicht" komplett.

Die Kommunale Gesundheitskonferenz will sich mit dem Generationenkoffer besonders den Themen "Demenz" und "Beschäftigung im Alter" annehmen. Eine angemessene Aktvierung ist ein entscheidender Faktor für die Lebensqualität von Demenzkranken. Der Generationenkoffer lädt dazu ein, Medien für Beschäftigung und Kommunikation von und mit dementen Menschen zu entdecken und so zu mehr Wohlbefinden und Orientierung im Alltag beizutragen.

Der Generationenkoffer wird in Kürze für alle Interessierten beim Mehrgenerationenhaus Mosbach und beim Mehrgenerationentreff Buchen als unentgeltliche Leihgabe zur Verfügung stehen.

© Fränkische Nachrichten, Freitag, 02.06.2017

In Buchen ist was los...

9 Dez
toni.s Winterwelt
09. Dezember 10:00 - 21:00
9 Dez
Ausstellung "Begegnung"
09. Dezember 14:00 - 17:00

Please publish modules in offcanvas position.