74722 Buchen (Odenwald)

Buchen im Odenwald

Gemeinderat: Kommunale Betreuungsangebote im Schuljahr 2016/17 standen auf der Tagesordnung / Ganztagesbetreuung an der Jakob-Mayer-Grundschule bis 16 Uhr

Verwaltung und Gremium waren flexibel. Redaktionsmitglied der Fränkischen Nachrichten Olaf Borges

Der Gemeinderat hat im Bürgersaal des Alten Rathauses die Fortführung der bestehenden Betreuungsgruppen im Rahmen der verlässlichen Grundschule an allen sechs Grundschulen im Stadtgebiet Buchen beschlossen. Außerdem wurde das flexible Betreuungsmodell bis 14 Uhr und die flexible Ganztagesbetreuung bis 16 Uhr an der Jakob-Mayer-Grundschule sowie die Rahmenbetreuung für den Ganztagsbetrieb an der Wimpina-Grundschule von Montag bis Donnerstag bis 17 Uhr als Testphase auf den Weg gebracht.

Eigentlich sollte wegen der geringen Nachfrage das Betreuungsangebot an der Jakob-Mayer-Grundschule um 14 Uhr enden, doch folgten Gremium und Verwaltung den Argumenten von Rektor Bernhard Linsler, der Rederecht erhalten hatte. Dieser hatte zu bedenken gegeben, dass nicht alle Eltern eine durchgängige Ganztagesbetreuung - wie sie die Ganztagesschule biete - wünschen, sondern manche auch eine tageweise bevorzugen würden.

Bürgermeister Roland Burger sprach sich dafür aus, eine einjährige Testphase der Betreuung auch bis 16 Uhr zu ermöglichen, was auf breite Zustimmung stieß. Burger ließ aber keinen Zweifel daran, dass diese Sonderregelung nicht auf andere Grundschulen übertragbar sei.

Die "Verlässliche Grundschule" sorgte für keinerlei Diskussionsbedarf. Die Betreuung orientiert sich am Stundenplan der jeweiligen Grundschule und findet in der Regel in der ersten und letzten Unterrichtsstunde statt, erklärte Beigeorneter Thorsten Weber. Der aktuelle Anmeldestand beträgt: Wimpina-Grundschule Buchen - 16 Anmeldungen, Jakob-Mayer-Grundschule Buchen - 14 Anmeldungen, Grund- und Hauptschule Hainstadt - 15 Anmeldungen, Baulandschule Hettingen - zehn Anmeldungen, Nachbarschaftsgrundschule Götzingen - vier Anmeldungen, Grundschule im Bildungshaus Bödigheim - etwa fünf Anmeldungen. Die vom Gemeinderat festgelegte Mindestgruppengröße von zehn Schülern sei an den Grundschulen in Buchen, Hainstadt und Hettingen erreicht, sodass hier die Betreuungsmaßnahmen wie bisher fortgesetzt werden könnten. In der Nachbarschaftsgrundschule Götzingen und der Grundschule im Bildungshaus Bödigheim sei die Mindestgruppengröße nicht erreicht. Da sich an diesen Grundschulen die Schulfördervereine aber weiterhin einbringen, entstehen laut Weber für die Stadt Buchen keine Mehrkosten. Die Kooperation zwischen den Schulfördervereinen und der Stadt Buchen habe sich bewährt und solle fortgesetzt werden.

Ganztagsschule

An der Wimpina-Grundschule Buchen werde im Schuljahr 2016/2017 die Ganztagsschule in Wahlform eingeführt. Daher werde es dort künftig keine zusätzlichen kommunalen Betreuungsangebote geben, erklärte der Beigeordnete. Im Rahmen des Bestandschutzes werde das Angebot für die Schüler, die bereits die Betreuung in Anspruch nehmen, auslaufend aufrechterhalten. Die Elternbeiträge im Schuljahr 2016/2017 für einen Schüler betragen monatlich 35 Euro bei zehn Monatsbeiträgen (bisher 30 Euro bei elf Monatsbeiträgen).

Zwei Betreuungsmöglichkeiten

Außer der klassischen Betreuung im Rahmen der verlässlichen Grundschule mit einer maximalen Betreuungszeit von zehn Wochenstunden stehen zwei Betreuungsmöglichkeiten zur Auswahl. Die Verlängerung der verlässlichen Grundschule bis 14 Uhr - Schüler der Jakob-Mayer-Grundschule haben die Möglichkeit am Mittagstisch der Schulmensa teilzunehmen, wobei die maximale Betreuungszeit 15 Wochenstunden beträgt. Der monatliche Elternbeitrag kostet 61 Euro. Das Angebot könne auch für einzelne Wochentage gebucht werden. Der Beitrag reduziere sich dann entsprechend. Oder die Ganztagesbetreuung, die um 16 Uhr endet. Nach dem Mensabesuch gehen die Schüler der Jakob-Mayer-Grundschule zur Hausaufgabenbetreuung in die Schule zurück. Auf Wunsch der Schulleitung werde diese kostenpflichtige kommunale Betreuung weiterhin angeboten. Der monatliche Elternbeitrag betrage bei einer maximalen Betreuungszeit von 25 Wochenstunden 126 Euro. Das Angebot könne auch für einzelne Wochentage zu einem reduzierten Beitrag gebucht werden.

Für die Betreuung bis 14 Uhr seien vier Schüler angemeldet; davon drei für die gesamte Woche. Für die Betreuung bis 16 Uhr seien es acht Schüler; davon drei für die gesamte Woche. Trotz Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl an vier Tagen in der Woche hatte die Verwaltung das Festhalten an einer durchgängigen Betreuung bis 14 Uhr empfohlen, jedoch für drei Schüler der künftigen ersten Klasse, die für die gesamte Woche bis 16 Uhr angemeldet seien, auf das Betreuungsangebot der Ganztagsschule an der Wimpina-Grundschule verwiesen, was aber mit einem Schulwechsel verbunden gewesen wäre. Jedoch wird es nach der Diskussion im Gemeinderat auch die Möglichkeit der Betreuung bis 16 Uhr geben, allerdings zunächst begrenzt auf eine einjährige Testphase.

Die Ganztagsschule an der Wimpina-Grundschule Buchen endet von montags bis donnerstags um 15.45 Uhr und freitags um 12.55 Uhr. Nachdem im bisherigen Betreuungsmodell eine Betreuung von montags bis freitags bis 16 Uhr möglich ist, soll die gesetzliche Ganztagsschule bei Bedarf durch eine kostenpflichtige Rahmenbetreuung ergänzt werden. Zusätzlich zur kostenlosen gesetzlichen Ganztagesschule würde dann eine kostenpflichtige kommunale Rahmenbetreuung angeboten. Nutzt man diese von Montag bis Donnerstag von 15.45 bis 17 Uhr liege der Monatsbeitrag bei 52 Euro, komme der Freitag von 13 bis 17 Uhr hinzu, betrage der Monatsbeitrag 94 Euro. Insgesamt rechnet die Verwaltung mit einem Kostenaufwand von etwa 40 000 Euro.

Veröffentlicht in den Fränkischen Nachrichten, Mittwoch, 08.06.2016

Stadt Buchen

Wimpinaplatz 3
74722 Buchen

Tel.: 06281 31-0
Fax: 06281 31-151

E-Mail

 

Kontaktformular
Datenschutz
Impressum

Öffnungszeiten

English

Bankverbindungen:
Sparkasse Neckartal-Odenwald
IBAN: DE41 6745 0048 0007 0200 27
BIC: SOLADES1MOS
Volksbank Franken eG
IBAN: DE50 6746 1424 0001 0801 05
BIC: GENODE61BUC

Quicklinks

Sitemap Wetter Adressbuch Kontakt 

Die Stadt Buchen auf Facebook

© 2001-2017 Stadt Buchen (Odenwald)